Konzertkasse wird geladen...

DIKANDA feat. MARKO KUKOBAT | Polen

Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus
Glacisstrasse 28
01097 Dresden

» google maps

Tour: Musik zwischen den Welten

am: 24.11.2019

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr


DIKANDA feat. MARKO KUKOBAT | Polen
24.11.2019 - Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus, Dresden

»Kadillak« 
Mit Leib und Seele, Haut und Haaren.
World Wild Music from all over the East.
DIKANDA feat. MARKO KUKOBAT | Polen

Die Musiker:
ANNA WITCZAK Akkordeon | Gesang
ANDRZEJ JARZABEK FIS Geige | Gesang
KATARZYNA BODUSZ Gesang
PIOTR REJDAK Gitarre
GRZEGORZ KOLBRECKI Kontrabass
DANIEL KACZMARCZYK Percussion
SZYMON BOBROWSKI Trompete
MARKO KUKOBAT Akkordeon

Kaum zu glauben, dass irgend jemand aus der Gemeinde dieser Konzertreihe dieses Ensemble noch nicht gehört hat. 14 Jahre lang haben sie im Rahmen dieser Konzertreihe jedes Jahr in Dresden gastiert, immer im November, fast immer im fast immer ausverkauften Kleinen Haus. Man fühlt sich erinnert an eine britische Kultserie und möchte fragen: "The same procedure as last year?"
Yes. The same procedure as every year!

Auch im 15. Jahr dieser Konzertreihe spielen sie auf. Und wie! Denn nicht genug, dass das Ensemble seit einiger Zeit bereits zum Septett gewachsen ist, nun haben sie sich nochmals verstärkt: Mit dem Akkordeonisten Marko Kukobat kommt ein echtes Energiebündel, oder sollte man eher sagen: ein gewaltiger Energieklotz in das Ensemble, dessen Spiel auf dem Akkordeon man als lustvoll und körperbetont bezeichnen könnte. Das lässt auf phänomenale Tastenduelle mit Sängerin und Bühnenkönigin Anna schließen. 

Und in der Tat: Es scheint ein Virus zu sein, der da von der Bühne ins Publikum fliegt, freigesetzt und losgelassen von den Musikern, ersehnt und willkommen geheißen von den Menschen im Saal, die sich alljährlich aufmachen, um sich diesem Fieber auszusetzen, welches nicht schwächt, sondern stärkt, sich diesem musikalischen Rausch hinzugeben, der nicht die Sinne benebelt, sondern schärft, um hier ihre leergelaufenen Batterien wieder aufzufüllen, um Freunde zu treffen und Freude zu tanken und das Leben zu feiern wie ein lang erwartetes Geschenk.

Denn immer wieder macht sich DIKANDA mit ihrem persönlich geprägten Weltmusik-Mix auf die Suche nach der unverfälscht puren Emotion, nach der Leidenschaft und dem Feuer, dass nur in uns brennt, wenn wir ihm Nahrung geben. So kreieren die Musiker eine eruptive Musik, mit der sie nicht nur treue Fangemeinden in Polen gewinnen konnten, sondern auch in Tschechien, Österreich, Schweden, Ungarn, den USA, der Schweiz, Russland, Deutschland und zahlreichen anderen Ländern. 
Nordkorea soll angeblich noch clean sein, aber wer weiß das schon so genau ... 
Fakt ist: Wer von DIKANDA noch nicht infiziert wurde ist nur zu bedauern. 

Denn dieser Virus macht nicht krank, im Gegenteil, er heilt von Trauer, Wut und Verdruss, er wirkt wie ein Aufguss in der Sauna, wie ein kräftiger Schuss Rum im Tee, wie ein strahlender Sonnenaufgang nach langer Nacht. 

„Wir haben nie Folklore gepflegt oder nachgeahmt, denn wir leben nicht so, wie die Leute früher gelebt haben: ohne Fernsehen, ohne Zivilisation, auf einem Dorf. Nein, wir sind moderne Musiker, und wir wären nicht authentisch, wenn wir nur irgendwelche vergessenen Sachen nachahmen würden. Natürlich kann man sagen, wir existieren im Rahmen von Folk, vielleicht Gypsy, vielleicht Orientmusik - mehr als zum Beispiel von Blues. Aber hoffentlich kommt ein Tag, 
an dem die Leute nicht mehr fragen, ob das nun diese Folklore ist oder jene, sondern sagen: 
Ahhh! Das ist dikandische Musik! 
Das wäre ein Traum.“ | Anna Witczak | DIKANDA

P r e s s e:

„Solch eine sängerische Leidenschaft, solche eine Power und Bühnenpräsenz, das erlebt man wirklich nur äußerst selten. Ein Singen mit Leib und Seele, mit Haut und Haaren, das immer wieder Gänsehaut-Wirkung hervorruft.“
Die Rheinpfalz

»Dem Zauber dieser rhythmischen Völkerverbindung konnte sich niemand entziehen. Ein wunderbarer Abend.« 
Südkurier

»Weltmusik von überschäumender Energie.«
Offenburger Tageblatt

»Die Musiker und Musikerinnen verzauberten ihre Zuhörer schon mit den ersten Takten, trugen einen fort nach Mazedonien, in die Ukraine, nach Griechenland, Bulgarien und in die Türkei. Diese Musik ist pure Emotion und erinnert an einen feuerspuckenden Vulkan!« 
Die Rheinpfalz


Ermäßigungsberechtigt sind Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende, Dresden-Pass-Inhaber und Schwerbeschädigte (ab 70%) und deren Begleitperson bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. 
Ermäßigungsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen!



Sitzplatz 1

SO24.11.2019

20:00 Uhr

Ermäßigt: 23,50 € x


 

Normal: 30,10 € x



Sitzplatz 2

SO24.11.2019

20:00 Uhr

Ermäßigt: 19,80 € x



Sitzplatz 3

SO24.11.2019

20:00 Uhr

Ermäßigt: 17,60 € x


 

Normal: 25,70 € x


Alle Preise inkl. MwSt. und max 1,50 € Bearbeitungsgebühr..


Tour: Musik zwischen den Welten

FR20.09.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SA21.09.2019

20:00 Uhr

Dresden, Piano Salon im Coselpalais

Info


SO22.09.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


SA05.10.2019

17:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SO06.10.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


MI09.10.2019

20:00 Uhr

Dresden, Filmtheater SCHAUburg

Info


SO13.10.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


SO20.10.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


DI29.10.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SO03.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


FR08.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Filmtheater SCHAUburg

Info


SA09.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Filmtheater SCHAUburg

Info


SO10.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


DO21.11.2019

19:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


MO25.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Filmtheater SCHAUburg

Info


FR29.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, PRANA-Zentrum

Info


SA30.11.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SO01.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


SO08.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus

Info


MO09.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


DI10.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


FR13.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SO15.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


FR20.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Filmtheater SCHAUburg

Info


SA28.12.2019

20:00 Uhr

Dresden, Piano Salon im Coselpalais

Info


SO29.12.2019

17:00 Uhr

Dresden, Piano Salon im Coselpalais

Info


DO09.01.2020

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


SO16.02.2020

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info


DI07.07.2020

20:00 Uhr

Dresden, Dreikönigskirche

Info



Empfehlungen

MO24.06.2019

20:00 Uhr

ELUVEITIE

Dresden, BEATPOL

Info


DI25.06.2019

19:30 Uhr

BLOC PARTY

Leipzig, Parkbühne (Clara Zetkin Park)

Info


MI26.06.2019

19:30 Uhr

DREAM THEATER

Dresden, Freilichtbühne JUNGE GARDE

Info


DO27.06.2019

19:00 Uhr

LENA

Dresden, Alter Schlachthof

Info


ab27.06.2019

-

FILMNÄCHTE KINO 2019 - Filmvorstellungen

Dresden, Filmnächte am Elbufer

Info


© 2019 Konzertkasse Dresden - Kontakt | Newsletter | Impressum | AGB | Jobs | Datenschutz | Versandkosten | Zahlungsarten